Banner
   
 
gvz-logo
GVZ auf Facebook

Banner

Banner

Banner

Ombudsstelle
gegen Willkür
in Bausachen


Rotgrün will Zentrum Oerlikon verkehrstechnisch isolieren

Der GVZ stellt mit Befremden fest, dass Rotgrün mit System gegen die Interessen der lokalen KMUs arbeitet und fahrlässig Arbeitsplätze gefährdet. Im Wahlkampf mach es sich gut, die Wichtigkeit der KMUs und ihre Zehntausende Arbeitsplätze zu betonen - doch trotz wiederholten Lippenbekenntnissen zum Gewerbe, zu den KMUs und zum Arbeitsstandort Zürich will Rotgrün das Zentrum Oerlikon verkehrstechnisch isolieren.

Hier geht's zur Medienmitteilung

Abstimmungen vom 12. Februar 2017

Der Vorstand wird die Parolen an seiner Sitzung im Januar 2017 fällen.

Jubiläums-DV "175 Jahre GVZ"

Mit gut 350 Gästen durften wir im Schützenhaus Albisgütli unsere Jubiläum zum 175 jährigen Bestehen feiern. Danke an alle die dabei waren oder uns in irgend einer Form unterstützt haben. Es war ein unvergesslicher Abend.

Festführer

Medienmitteilung zur Jubiläumsfeier 175 Jahre GVZ

Jahresbericht 2016

Hier finden Sie die ersten Bilder des Fotografen und unter Fotogalerie alle weiteren.

Generell freundlich

Bild zum Absatz

Der GVZ macht mit bei der Aktion für mehr Toleranz und Freundlichkeit im Strassenverkehr. Machen auch Sie mit, denn ein sicherer Verkehr nützt allen.

Aufkleber für Lieferwagen (50x45cm) können gratis bei der GVZ Geschäftsstelle bezogen werden.


Stadtzürcher Anlaufstelle für KMUs

Aus der KMU-Gruppe Gemeinderat

Handwerker haben grosse Probleme, in der City zu parkieren. Mit einem Postulat der KMU-Gruppe Gemeinderat soll Abhilfe geschaffen werden.
Medienmitteilung des GVZ vom 19. Juni 2014 und
Postulat "City-Parkplätze für Handwerker der KMU-GG"

Nicht nur oberirdische Pakplätze verschwinden - auch werden vermehrt Parkverbots-Schilder gegen Halteverbots-Schilder ersetzt. Dies erschwert den Güterumschlag in der Stadt massgeblich. Die überparteiliche KMU-GG geht der Sache mit einem Vorstoss nach.
Medienmitteilung des GVZ vom 26. März 2015 und
Schriftliche Anfrage "KMU-Parlamentarier wehren sich für Güterumschlag"

Meldung von Bürokratieproblemen

Wir nehmen Ihre Sorgen ernst!

Ärger mit der Verwaltung/Behörde, dem Ausfüllen überflüssiger Formulare oder überhöhter Gebührenrechnungen? Egal ob auf städtischer, kantonaler oder eidgenössischer Ebene; Wir nehmen uns der Sache an!

info@gewerbezuerich.ch / Fax 044/311 34 37 / Flyer Meldung Bürokartieprobleme, UMFRAGE-FORMULAR

Urbane Güterlogistik

In einem aus dem Projekt «Zukunft urbane Mobilität» entstandenen KTI-Projekt soll ein ökonomisch und ökologisch effizientes Konzept für die urbane Güterversorgung in der Stadt Zürich erarbeitet und in einer Pilotanwendung umgesetzt werden. Um die Bedürfnisse von Empfänger und/oder Versender von Gütern zu eruieren, wurde eine Online-Umfrage erstellt, welche am 7. September 2014 endete. Der GVZ bringt die Anliegen des Gewerbes im Projekt ein.

Städtische Volksinitiative

Informationsveranstaltung "Rotes Telefon" am 20. September 2016, 18.00 Uhr

Weitere Informationen und Anmeldung

Das rote Telefon hat den Betrieb am 22. August 2016 aufgenommen

Es ist so weit: Das "rote Telefon" - neue Anlaufstelle in Bausachen des Amtes für Baubewilligungen - ist heute in Betrieb genommen worden. Die Helpline dient der Auflagenbereinigung nach Baurechtsentscheiden und ist bei Beanstandungen und Anliegen von Bauherrschaften, in Zusammenhang mit der Erfüllung von Auflagen, Ansprechpartner.

Die Rufnummer lautet: 044 412 11 00

Hier geht's zur Medienmitteilung des Hochbaudepartements

Bild zum Absatz

Rückzug der Volksinitiative "Ombudsstelle gegen Willkür in Bausachen"

"Rotes Telefon" kommt definitiv

Mit Genugtuung nehmen die Initianten Hauseigentümerverband Zürich (HEV Zürich) und Gewerbeverband der Stadt Zürich (GVZ) zur Kenntnis, dass gegen die vom Zürcher Gemeinderat angenommene Weisung des Stadtrats zur Einrichtung eines «Roten Telefons» kein Referendum ergriffen wurde. Damit ist der Weg definitiv frei, eine neutrale Anlaufstelle innerhalb des Amts für Baubewilligungen zu schaffen, an die sich Hauseigentümer und Bauherren wenden können, wenn sie Schwierigkeiten bei der Umsetzung von städtischen Auflagen im Nachbewilligungs- und Bauvollzugsverfahren haben.

Da innerhalb der 30-tägigen Rekursfrist kein Referendum gegen «Rote Telefon» ergriffen wurde, wird dieses nun, wie in der Weisung «Anlaufstelle in Bausachen (Helpline)» vorgeschlagen, umgesetzt. Für die Initianten werden die Grundanliegen der Volksinitiative «Ombudsstelle gegen Willkür in Bausachen» umgesetzt und diese wird damit zurückgezogen.
Hier geht's zur gemeinsamen Medienmitteilung des GVZ und HEV


GVZ-Kolumne im Lokalinfo


Bild zum Absatz

Im rechtsfreien Raum lebt es sich vorteilhaft

Der Stadtrat plant eine Entlastung des Gewerbes! Die Tagesbewilligungen für die Benützung des öffentlichen Raumes werden abgeschafft, und die Stadt verzichtet auf jährliche Einnahmen von rund 80'000 Franken. Vielleicht reiben Sie sich nun die Augen und fragen sich....

Kolumne November


GVZ-Aktionen

GVZ aktuell 3. Quartal 2016


Bild zum Absatz

Vierteljährlich erscheint ein GVZ aktuell mit den neusten Verbands­aktivitäten und weiteren interessanten Informationen.

Hier gehts zum
GVZ aktuell 3. Quartal 2016



 
© Copyright 2003-2016 by Gewerbeverband der Stadt Zürich
Design by update AG, Zürich